CRM Business Notes - Einleitung

Für die, die mehr als nur ein Standard CRM wollen.

Kern des Models ist der Kunde; um ihn dreht sich in CRM Business Notes alles !

 

Die Kernfunktion von CRM Business Notes lässt sich sehr leicht anhand der obigen Grafik erklären. Betrachten wir also nun diese im einzelnen:

 

Kunde/Kontakte

Im Zentrum steht der Kunden. Dabei steht Kunden synonym z.B. für Kontakt, Bestandskunde, potenzieller Kunde, Lead etc.

  • ein Kunde kann beliebig viele Ereignis-Dokumente (1:n) haben.
  • ein Kunde kann beliebig viele Verkaufs-Dokumente (1:n) haben.
  • ein Kunde kann beliebig viele Kennzahlengrafiken (1:n) haben.
  • Kundendaten werden i.d.R. aus Deinem Adressbuch einzeln oder in Menge importiert.
  • Kundendaten können aber auch manuell im Adressbuch erstellt werden.
  • Kunden und ihre Geschäftseinordnung können nach verschiedenen Gesichtspunkt klassifiziert werden.

Mehr über die Kundenverwaltung erfahren ... 

 

Ereignis-Dokumente

Definition: Ereignisdokumente sind Protokolle/Berichte zu z.B. Besprechungen, Treffen, Verhandlungen oder selbstdefinierten Ereignissen. Sie sind immer kundenbezogen, d.h. vor dem Bearbeiten  muss immer eine Kunde ausgewählt sein.

 

Aufbau von Ereignisdokumenten:

  • es existieren verschieden Vorlagen zu Ereignissen (Besprechungen, Notizen, Gelegenheiten, Anbahnung, Aufgabe und selbstdefinierte Formate).
  • Ereignis-Dokumente können (je nach Art) bis zu 4 Untervorlagen (1:4) - sog. Topics aufweisen. Letztere können auch um eine Abbildungen oder eine Skizzen erweitert werden.
  • Ereignis-Dokumente können (je nach Art) einen Feedback-Fragebogen enthalten.
  • Ereignis-Dokumente können (je nach Art) eine Sprachaufzeichnung enthalten.
  • alle Ereignis-Dokumente können eine Dateianlage enthalten. 

Mehr über Ereignisdokumente erfahren ...

 

Auftrags-Dokumente

Definition: Auftragsdokumente sind Angebote und Aufträge zu Ihrem Verkaufssortiment. Dabei kann es sich um Artikel oder Dienstleistungen handeln. Sie sind immer kundenbezogen, d.h. vor dem Bearbeiten muss immer eine Kunde ausgewählt sein.

  • Auftrags-Dokumente setzen sich i.d.R. aus einzelnen Auftragspositionen zusammen.
  • Auftragspositionen beschreiben den Inhalt, die Abnahmemenge, Preis und Packungsgröße.
  • Auftragspositionen können inhaltlich von Hand erstellt oder aus einem Katalog eingelesen werden.
  • Kataloge können manuell erstellt oder als CSV-Datei importiert werden.
  • alle Auftrags-Dokumente können eine Dateianlage enthalten, z.B. Leistungsbeschreibung oder Spezifikationen

Mehr zu Auftragsdokumente erfahren ... 

 

Übersichtsfunktionen 

1. Geschäftsgrafiken:

  • Geschäftsgrafiken zu einem Kunden können beliebig viele Daten-Sets enthalten.
  • Daten-Sets können die unterschiedlichsten KPI's zu einem Kunden aufnehmen können - z.B. Umsatz, Ausgaben, Reklamationen etc.
  • Ein Daten-Set besteht immer aus 12 Monatseinträgen, die die Monate eines Jahres repräsentieren.
  • Daten-Sets können manuell eingegeben oder als CSV-Datei importiert werden.

Mehr zu Geschäftsgrafiken erfahren ...

 

2. Ereignis-Dashboard:

  • stellt alle Ereignis-Dokumente entweder a) zu einem ausgewählten Kunden oder b) über alles dar.
  • alle erhaltenen Feedbacks werden graphisch dargestellt und erlauben so die Trendanalyse.

Mehr zum Ereignis-Dashboard erfahren ...

 

3. Auftrag-Dashboard:

  • stellt alle Auftrags-Dokumente entweder a) zu einem ausgewählten Kunden oder b) über alles dar.
  • alle wertbezogenen Auftragsdaten werden graphisch dargestellt und erlauben so die Trendanalyse.

Mehr zum Auftrags-Dashboard erfahren ...