CRM Business Notes - Einleitung

Für die, die mehr als nur ein Standard CRM wollen.

Kern des Models ist der Kunde; um ihn dreht sich in CRM Business Notes alles !

 

Die Kernfunktion von CRM Business Notes lässt sich sehr leicht anhand der obigen Grafik erklären. Betrachten wir also nun diese im einzelnen:

 

Kunde/Kontakte

Im Zentrum steht der Kunden. Dabei steht Kunden synonym z.B. für Kontakt, Bestandskunde, potenzieller Kunde, Lead etc.

  • Kunden können beliebig viele Ereignis-Dokumente (1:n) haben.
  • Kunden können beliebig viele Verkaufs-Dokumente (1:n) haben.
  • Kunden können beliebig viele Geschäftsgrafiken haben.
  • Kundendaten werden i.d.R. aus Ihrem Adressbuch einzeln oder in Summe importiert.
  • Kundendaten können aber auch manuell im Adressbuch erstellt werden.
  • Kunden und ihr Verhalten können nach verschiedenen Gesichtspunkt klassifiziert werden.

Mehr über die Kundenverwaltung erfahren ... 

 

Ereignis-Dokumente

Definition: Ereignisdokumente sind Protokolle/Berichte zu z.B. Besprechungen, Treffen, Verhandlungen oder selbstdefinierten Ereignissen. Sie sind immer kundenbezogen, d.h. vor Ansicht/Erstellen/Bearbeiten  muss immer eine Kunde ausgewählt sein.

 

Aufbau von Ereignisdokumenten:

  • Ereignis-Dokumente können (je nach Vorlage) bis zu 4 Unterpunkte (1:4) - sog. Topics aufweisen. Letztere können auch um eine Abbildungen oder eine Skizzen erweitert werden.
  • Ereignis-Dokumente können (je nach Vorlage) einen Feedback-Fragebogen enthalten.
  • Ereignis-Dokumente können (je nach Vorlage) eine Sprachaufzeichnung enthalten.
  • alle Ereignis-Dokumente können eine Dateianlage enthalten. 

Mehr über Ereignisdokumente erfahren ...

 

Auftrags-Dokumente

Definition: Auftragsdokumente sind Angebote und Aufträge zu Ihrem Verkaufssortiment. Dabei kann es sich um Artikel oder Dienstleistungen handeln. Sie sind immer kundenbezogen, d.h. vor Ansicht/Erstellen/Bearbeiten muss immer eine Kunde ausgewählt sein.

  • Auftrags-Dokumente setzen sich i.d.R. aus einzelnen Auftragspositionen zusammen.
  • Auftragspositionen beschreiben den Inhalt, die Abnahmemenge, Preis und Packungsgröße.
  • Auftragspositionen können inhaltlich von Hand erstellt oder aus einem Katalog eingelesen werden.
  • Kataloge können manuell erstellt oder als CSV-Datei importiert werden.
  • alle Auftrags-Dokumente können eine Dateianlage enthalten, z.B. Leistungsbeschreibung oder Spezifikationen

Mehr zu Auftragsdokumente erfahren ... 

 

Übersichtsfunktionen 

1. Geschäftsgrafiken:

  • Geschäftsgrafiken zu einem Kunden können beliebig viele Daten-Sets enthalten.
  • Daten-Sets können die unterschiedlichsten KPI's zu einem Kunden aufnehmen können - z.B. Umsatz, Ausgaben, Reklamationen etc.
  • Ein Daten-Set besteht immer aus 12 Monatseinträgen, die die Monate eines Jahres repräsentieren.
  • Daten-Sets können manuell eingegeben oder als CSV-Datei importiert werden.

Mehr zu Geschäftsgrafiken erfahren ...

 

2. Ereignis-Dashboard:

  • stellt alle Ereignis-Dokumente entweder a) zu einem ausgewählten Kunden oder b) über alles dar.
  • alle erhaltenen Feedbacks werden graphisch dargestellt und erlauben so die Trendanalyse.

Mehr zum Ereignis-Dashboard erfahren ...

 

3. Auftrag-Dashboard:

  • stellt alle Auftrags-Dokumente entweder a) zu einem ausgewählten Kunden oder b) über alles dar.
  • alle wertbezogenen Auftragsdaten werden graphisch dargestellt und erlauben so die Trendanalyse.

Mehr zum Auftrags-Dashboard erfahren ...